DOGGYHOUSE

Last News Entries
Kategorie: Allgemein
Winterurlaub 2017/18
Autor : Doggyhouse | 25.11.2017
Kategorie: Allgemein
Wintermäntel bei uns im Doggyhouse
Autor : Doggyhouse | 25.11.2017
Kategorie: Allgemein
Zwingerhusten!!
Autor : Doggyhouse | 25.11.2017




Home » Gästebuch

89 Einträge Eintragen

26.01.2013

Geschrieben von Bea Sche


Hat uns super gut gefallen bei euch...freuen uns schon jetzt auf unsern nächsten Besuch.Schicken euch und allen Hundi´s viele liebe Grüße und ganz viel Streicheileinheiten und schmusen für die Hundi´s.


04.01.2013

Geschrieben von Yasmin


Guten Tag,

mein Dalmatiner 'Al Capone' und ich ziehen gerade nach OF und sind auf eure Homepage gestoßen. Habe sie mit großer Begeisterung angeschaut. Gerne würde ich euch mit Al Capone besuchen kommen und Teil des Rudels werden

Freundliche Grüße, Yasmin & Al Capone


07.08.2012


Geschrieben von Christine Apel

Liebe Manu,
wir sind froh. dass es Dich und Dein Team vom Doggyhouse gibt und es unserer Lucy bei Euch sooooo gut gefällt!


Geschrieben von Koch 24.01.2012
Hallo liebe Leute vom Doggyhouse,
unser Hund war noch nicht bei Euch, aber ich habe mir Eure Internetseite bzw. Homepage angesehen und finde sie einfach nur gut.
Alles dabei was man wissen möchte, wenn man seinen 4-Beiner mal abgeben muss – sehr informativ und toll aufgemacht.
Super.Grüße Anne Koch mit Hund Lucky


Geschrieben von Tosca 24.01.2012
Hi Manu
nun endlich einmal einige Lebenszeichen von Tosca und mir! Vor ca. zwei Wochen holte ich Tosca in Lima am Flughafen ab - nach 8 Stunden Rennerei und Diskussionen (sie konnten den HUnd mit Kiste am Anfang nicht finden!!!!!) hatte ich die Arme und so gings am nächsten Tag noch schnell für eine Stunde Flug noch mal in den Flieger... Auf der Treppe zum Flieger wurde ich angehalten: Die Hunde-Kiste passte nicht durch die Tür des Fliegers, also nahmen wir sie auseinander - Tosca in meinen Armen mitten auf der Landebahn. Dann bekamen die Peruaner im Flieger die Kiste nicht mehr zusammen - Tosca wurde also in fremde Arme gesteckt, ich kletterte unten in den Flieger rein, baute OHNE Ikea-Anleitung beide Hälften zusammen und man reichte mit Tosca!
So, nun ist sie hier in Arequipa, kann auf einigen Feldern laufen, aber immer mit mir abends joggen - 1-,5 Stunden auf dem Sportplatz der Schule. Sie braucht noch ein bissl Zeit, um mit der Höhe klarzukommen - bei 2330m kommt sie schon mal außer Atem... aber mit den Straßenhunden gibts keine Probleme. Die sind sehr vorsichtig und lieb. Nur die Viecher (oft Schäferhunde) auf den Feldern lassen auch mich nicht mehr lächeln: So, wie viele andere Leute hier, laufe ich mit nem Stock rum.
Ja, das zu uns... ich bin einfach nur glücklich, Tosca wieder bei mir zu haben... Wir trainieren auch wieder!
So bleibt nur zu hoffen, dass du dich mit deiner Hundeschar wohl fühlst im neuen Domizil und all deine Kunden weiterhin zufrieden sind.
Ich danke dir für die Zeit im Doggyhouse - unvergesslich und sicherlich das Beste, was Tosca und uns passieren konnte.
Liebe sonnige Grüße aus Peru


Geschrieben von Hunter 09.10.2011
liebes Doggyhouseteam !

Vielen dank für die tolle Eröffnungsfeier am Samstag! Es war alles ganz wunderbar und die Anlage ist ein Traum..............
Hunter wird sich sehr freuen ...., und ich komm in Zukunft von Montag bis Freitag, vorausgesetzt, das Rudel akzeptiert mich.

Liebe grüße und nur das beste für die Zukunft, lo to und Hunter.


Geschrieben von Lucy 07.08.2011
Liebe Manu,
wir sind froh. dass es Dich und Dein Team vom Doggyhouse gibt und es unserer Lucy bei Euch sooooo gut gefällt!

Andreas Schierz & Christine Apel



Geschrieben von Sabine Eisel 16.07.2011
Das Doggyhouse ist klasse!

Die Hunde haben Ihren Spaß und werden nebenbei sozialisiert. Und Manu ist der Pack Leader
Jedem Hundebesitzer, der eine gute Tagesstätte für seinen geliebten Zweibeiner sucht, nur zu Empfehlen!

Manu:

Viel Erfolg mit Deinem Neuen Projekt


Geschrieben von Alice und Michael 08.12.2010
Liebes Doggyhouse Team,
als wir diesen Sommer nach Frankfurt gezogen sind war mein Frauchen hochschwanger und etwas verzweifelt, dass sie mir als Junghund nicht mehr genug Auslauf und Spielmöglichkeiten bieten kann. Mittlerweile ist unser neues Familienmitglied zwar angekommen, aber jetzt braucht Frauchen 2 Tage die Woche Zeit für Erledigungen und da ich gar nicht gern allein zu Hause bin und unheimlich gerne spiele, komme ich weiterhin zu euch ins Doggyhouse. Ich hab immer viel Spaß bei euch und freue mich jedes Mal auf meine Spielkameraden. Meine Teenager Pöbeleien habt ihr super im Griff. Neulich bin ich ja sogar über Nacht bei euch geblieben, weil Frauchen und Herrchen kurzfristig verreist waren. Auch das hat super geklappt.
Vielen Dank für eure Arbeit und dass es das Doggyhouse gibt. Im nächsten Jahr komme ich auch wieder gerne.
Ich wünsche euch fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr, auch von meinen Hundeeltern Alice und Michael mit der kleinen Louisa.
einen feuchten Hundeschmatz,
euer Rufus


Geschrieben von Torsten und Lothar 05.12.2010
Liebes Doggyhouse,
Wenn man sich für ein Leben mit Hund entscheidet, dann gibt es da keine Kompromisse – entweder man gibt ihm die Zuwendung, die ihm zusteht, oder man lebt besser ohne Hund. Wir haben unseren Hunter seit fast zwei Jahren und konnten es bislang immer einrichten, ihn innerhalb der Familie oder im Freundeskreis unterzubringen, wenn wir anderen Verpflichtungen nachgehen mussten. Aber manchmal läuft im Leben alles anders, als gedacht und der erste, der darunter leidet und zurückstecken muss, ist dann der Hund. Obwohl er nichts dazu kann und es schon gar nicht verdient hat. Das kann nicht sein und in unserem Fall musste da nach einer Lösung gesucht werden. Wir fanden auch einige Stellen, die sich anboten den Hund tageweise oder auch für mehrere Tage zu nehmen, aber irgendetwas war immer nachteilig. Einzig im Doggyhouse fanden wir das perfekte Paket. Kompetente Betreuung, professionelles Handling, unkomplizierte und nicht zuletzt sympathische Betreiber. Hunter rennt jetzt einmal die Woche im Rudel, hat viele neue Freunde gefunden und einen Platz, wo er unterkommt, wenn wir ihn nicht alleine lassen können oder wollen. Manuela Keßler wählt ihre vierpfotigen Kandidaten sorgsam, individuell, sehr einfühlsam und aufmerksam aus. Sie nimmt nicht jeden und damit hat sie recht. Die Verträglichkeit mit anderen und das intakte, soziale Gefüge im Rudel stehen für sie an erster Stelle. Sie lebt ihre Berufung mit Hingabe; in ihrer Person vereinen sich fachliche Kompetenz und ein natürliches Gespür für die Bedürfnisse von Hunden jeder Größe, jedes Alters, jeder Rasse und jeder Vorgeschichte. Lange Rede, kurzer Sinn: im Doggyhouse lassen wir unseren Hund mit gutem Gewissen und dafür sind wir mehr als dankbar.
Torsten und Lothar, Dezember 2010




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ]