Silvester mit Hund

Die Tage um Silvester gehören sicherlich für viele Hunde zu den anstrengendsten des ganzen Jahres. Im Folgenden ein paar Tipps für euch, wie ihr diese Zeit so entspannt wie möglich mit euren Vierbeinern verbringen könnt:

 

  • Den Hund in dieser Zeit unbedingt an der Leine führen (auch schon einige Tage vorher). Der Hund kann sich durch einen lauten Knall plötzlich erschrecken und auf die Straße laufen oder in Panik fliehen! Auch sollte er in dieser Zeit gut gesichert werden, damit er sich nicht aus dem Halsband winden kann.

 

  • Schafft eurem Hund Rückzugsmöglichkeiten. Hier kann schon helfen, die Rollläden oder Vorhänge zu schließen. Mancher Hund mag es sehr gerne, wenn ihr ihm eine Höhle baut. Diese kann in eurer Nähe oder aber in seinem Lieblingsraum sein – so wie es euer Vierbeiner gerne hat und sich wohlfühlt.

 

  • Durch einen eingeschalteten Fernseher oder Radio werden die Geräusche von draußen weniger laut wahrgenommen.

 

  • Viele Hunde bauen Stress durch Kauen ab. Gebt eurem Hund um Mitternacht gerne einen lecker gefüllten Kong. Das lenkt von den Geräuschen ab und hilft beim Stressabbau.

 

  • Lasst einen verängstigten Hund auf keinen Fall alleine zu Hause und nehmt ihn natürlich auch nicht mit zum Feuerwerk auf die Straße!

 

  • Sollten die oben genannten Tipps nicht ausreichen, können auch sogenannte Thundershirts oder Bachblüten für eure Lieblinge hilfreich sein.

 

WIR WÜNSCHEN EUCH UND EUREN VIERBEINERN EINEN STRESSFREIEN JAHRESWECHSEL!